Deutsche Meisterschaften der Schüler U15 vom 10.-12. März 2017 in Wolmirstedt
Deutsche Meisterschaften der Schüler U15 vom 10.-12. März 2017 in Wolmirstedt

Willkommen in Wolmirstedt

Schirmherr der Veranstaltung :.

Schirmherr der Veranstaltung - Minister Thomas Webel

Liebe Sportlerinnen und Sportler

liebe Organisatoren,

 

als Schirmherr begrüße ich Sie recht herzlich bei den diesjährigen Nationalen Deutschen Meisterschaften der Schüler in Wolmirstedt.

Vereinssport ist ein wichtiger Teil in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Vermittelt er doch – gerade im sportlichen Wettkampf – wertvolle Erfahrungen und Kompetenzen, die sie auf das Leben im Erwachsenenalter vorbereiten. Nicht zuletzt leisten Vereine damit einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft, der nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

 

Mein besonderer Dank gilt den Organisatoren und Veranstaltern des Turniers. Unter der Regie des Deutschen Tischtennis-Bundes e.V. und des Tischtennis-Verbandes Sachsen-Anhalt e.V. leistet der TTC Wolmirstedt e.V. hier einen besonderen Beitrag. Der Verein engagiert sich bereits seit mehr als 60 Jahren im Herzen Sachsen-Anhalts. Nicht zuletzt feierte der TTC Wolmirstedt auch sportlich große Erfolge und wurde 2005 mit seiner Mädchenmannschaft Deutscher Mannschaftsmeister.

 

Euch, liebe Sportlerinnen und Sportler, wünsche ich die nötige Ausdauer und Entschlossenheit, um als Siegerin oder Sieger aus dem Turnier hervorzugehen. So kommen zum Wettbewerb jeweils 48 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Bundesrepublik zusammen. Das verspricht nicht nur abwechslungsreiche und spannende Partien, es bietet überdies zahlreiche Möglichkeiten sich auszutauschen und besser kennenzulernen.

 

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Organisatoren und Vereinen, ein erfolgreiches und gelungenes Turnier.

Ihr

 

Thomas Webel

Minister für Landesentwicklung und Verkehr

des Landes Sachsen-Anhalt

Grußworte folgen...

Jürgen Siewert

Beauftragter Einzelsport im Ressort Jugendsport des DTTB

Konrad Richter

Präsidenten des

Tischtennis-Verbandes Sachsen-Anhalt

Martin Stichnoth

Bürgermeister der

Stadt Wolmirstedt

Frank Schnürer

Vereinsvorsitzender des

TTC Wolmirstedt e.V

Veranstaltungs-Auftakt im Rathaus (v.l.n.r.: N. Schletterer, M. Kujath, M. Stichnoth)

Tischtennis-Nachwuchsspieler messen sich

Volksstimme vom 30.01.2017. Von Ariane Amann.

 

Wolmirstedt wird am 11./12. März Austragungsort der Deutschen Meisterschaften für Schüler

 

Wolmirstedt l Gemeinsam mit dem Deutschen Tischtennisbund (DTTB) und dem Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt (TTVSA) richtet der Tischtennisclub (TTC) Wolmirstedt Anfang März das Großereignis für junge Tischtennisspieler schlechthin aus.

 

In der Halle der Freundschaft treten am 11. und 12. März insgesamt jeweils 48 Mädchen und Jungen bis 15 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet an, um die Deutschen Meisterschaften auszuspielen. Zusätzlich werden Eltern, rund 60 Trainer inklusive Bundes- und Internatstrainern, Schiedsrichter, Funktionäre und Zuschauer anwesend sein. „Das wird ein echtes Großereignis für Wolmirstedt", sagt Marc Kujath, Leiter des Organisationsteams vom TTC Wolmirstedt.

 

Sportler arbeiten in Teams

 

Am vergangenen Donnerstag traf er sich mit Bundesfreiwlligem Nick Schletterer und Bürgermeister Martin Stichnoth in dessen Büro im Rathaus, um Einzelheiten zu besprechen. „Wir erwarten ungefähr 200 Gäste zur Übernachtung, das ist auch eine gute Gelegenheit für die Stadt, um sich zu präsentieren", sagt Kujath.

 

Bei den Wolmirstedter Tischtennisspielern ist der gesamte Verein mit der Organisation der Meisterschaft beschäftigt. „20 Sportfreunde arbeiten in sieben Teams rund um alle wichtigen Fragestellungen von A wie Ausschreibung bis Z wie Zuschauer", sagt Kujath. Besonders auch für das Publikum setzen die Organisatoren auf die Wolmirstedter. „Ohne Publikum wäre die Meisterschaft eine ganz schön stille Angelegenheit, wir freuen uns über jeden, der die jungen Spieler mit uns gemeinsam anfeuert", sagt Kujath. Bei ihm laufen die Fäden zusammen, der Bundesfreiwillige Nick Schletterer unterstützt ihn dabei tatkräftig.

 

Bürgermeister Martin Stichnoth erklärt, wie die Stadtverwaltung in die Organisation der Deutschen Meisterschaften für die jungen Tischtennisspieler eingebunden ist: „Wir stellen die Sporthalle und Gerätschaften zur Verfügung und helfen beim Kontakt zu den regionalen Unternehmen", sagt Martin Stichnoth. In der vergangenen Woche gab es bereits eine gemeinsame Sporthallenbegehung zur Klärung aller Fragen mit der Stadtverwaltung.

 

Zusammenarbeit läuft

 

Die Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und TTC Wolmirstedt hat Tradition, auch beim jährlichen Saisonhöhepunkt des TTC, dem Refraserv Open, arbeiten Verein und Stadt regelmäßig zusammen. „Das funktioniert gut, wir freuen uns schon auf das Turnier, das sicherlich in ganz Wolmirstedt zu bemerken sein wird", sagt Stichnoth.

Frank Schnürer und Heike Malisch tischlern das Siegerpodest.

Tischtennis-Meisterschaften fordern die Helfer

Volksstimme vom 21.02.2017. Von Ariane Amann.

 

Zahlreiche Aufgaben warten noch auf die Organisatoren des Wolmirstedter TTC

 

Wolmirstedt l Gemeinsam mit dem Deutschen Tischtennisbund (DTTB) und dem Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt (TTVSA) richtet der Tischtennisclub (TTC) Wolmirstedt Anfang März das Großereignis für junge Tischtennisspieler schlechthin aus.

 

In der Halle der Freundschaft treten am 11. und 12. März insgesamt jeweils 48 Mädchen und Jungen bis 15 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet an, um die Deutschen Meisterschaften auszuspielen.

Beim TTC Wolmirstedt sind momentan alle Helfer damit beschäftigt, das Turnier vorzubereiten. Der Vereinsvorsitzende Frank Schnürer etwa arbeitet momentan gemeinsam mit der Tischlerin Heike Malisch am Siegerpodest für die Ehrungen zum Ende des Turniers.

 

Außerdem haben die Vereinsmitglieder in den vergangenen Wochen die Betreuung der jungen Spieler und ihrer Betreuer organisiert. „Dazu gehört natürlich das Catering, die Unterkünfte und Trainingsmöglichkeiten", sagt Marc Kujath, Leiter des Organisationsteams vom gastgebenden Club. In Hotels in und um Wolmirstedt herum werden die Spieler und ihre Betreuer unterkommen. Die wettkampfnahe Unterbringung erleichtert viele und: „Für Wolmirstedt und die umliegenden Orte ist das auch eine gute Gelegenheit, sich den Spielern aus dem ganzen Bundesgebiet zu präsentieren." Anreisen werden die Gäste aber bereits am Freitag, den 10. März, weil die Spiele am Sonnabend schon um 08:30 Uhr anfangen werden.

 

In der Organisationszentrale treffen derweil mittlerweile täglich Pakete ein. „Wir haben einiges an Bestellungen von Pokalen, T-Shirts, Werbematerialien, Tassen, Fahnen und Utensilien aller Art auf dem Zettel", sagt Kujath. Zusätzlich stehen auch noch größere Anschaffungen auf der Liste des Vereins: Momentan laufen die Abstimmungen mit den Materiallieferanten. „Die Tischtennis-Tische und Sportmaterialien werden für die Veranstaltung neu angeliefert", weiß Kujath. So spielen alle Spieler auf einheitlichen Tischen ohne Abnutzungserscheinungen.

Die Schirmherrschaft für das Turnier hat Thomas Webel übernommen, Minister für Landesentwicklung und Verkehr in Sachsen-Anhalt. Er sagt: „Der Vereinssport vermittelt wertvolle Erfahrungen und Kompetenzen, die sie auf das Leben im Erwachsenenalter vorbereiten."

 

Viele weitere Aktionen sind gerade in Gang. Erwähnenswert sind:

  • Einladungen an die Politik und Öffentlichkeit
  • PR-Anfragen bei Presse, Rundfunk und Fernsehen
  • Absprache mit Standanbietern und Fotografen
  • Organisation von Werkzeug, Gerätschaften und Fahrzeugen
  • Aufbau der Veranstaltungs-Website und Facebook-Seite
  • Koordinierung aller Helfer und Abfrage von Mithilfe der Vereinsmitglieder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TTC Wolmirstedt e.V.